Historie

Von 1999 bis heute

Wir sind seit fast 18 Jahren im Bereich Blended-Learning aktiv und haben einige spannende Entwicklungen erlebt. Hier einige davon im Überblick:

1999

Start

Oktober 1999

„Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will“. Dieser Satz von Victor Marie Hugo war 1999 Leitsatz und Antriebsmotor zugleich. Computer hatten ihren Einzug in die Berufswelt geschafft, das Internet machte seine ersten Gehversuche, Flash machte bewegte Bilder und Töne im Netz möglich und eigentlich kannte sich niemand so wirklich aus. Die ideale Zeit für neugierige Pioniere, sich auf die Pirsch der digitalen Möglichkeiten zu machen und neue Berufswege zu eröffnen.

2000

Erste Projekte

April 2000

Jahrtausendwechsel in Trier - der Geburtsstadt auch von freiwerk B, damals noch unter anderem Namen. Nach dem ersten Jahr E-Commerce das erste E-Learning-Projekt, damals auch schon WBT (Web Based Training) genannt. Noch unter erschwerten Bedingungen durch Modem und bestenfalls ISDN-Verbindung, bei denen man um für die Einsparung eines jeden kb kämpfen musste, dennoch mit Animationen, Interaktionen und Sprache.

2001

Flash vs. Authorware

April 2001

Flash versus Authorware / Director - oder WBT vs. CBT - das war seinerzeit die spannende Frage. Mit unserer Entscheidung für Flash haben wir damals das richtige Gespür bewiesen. Es war einfach das beste Tool, um Leben ins Internet und auf alle Bildschirme zu bringen. Und zwar nicht nur für Websites, sondern auch für Lernprogramme.

2002

CMS vs. Individualcontent

Januar 2002

Content-Management-Systeme erobern den Markt, aber nicht uns. Man konnte einfach zu wenig damit machen, vor allem im E-Learning. Die Entscheidung zu Individualcontent und attraktiven Lernmedien, die didaktisch und nicht technisch getrieben sind, etabliert sich. Ach ja - die Dotcom-Krise ist fast spurlos an uns vorbei gegangen.

2003

Zu neuen Ufern ...

Mai 2012

Horaz sagte „Wohl begonnen ist halb gewonnen“, und das sollte sich auch für uns bewahrheiten. 2003 gewinnen wir den ersten großen Pitch und überholen über 50 Agenturen bei dem begehrten Wettlauf um einen noch begehrteren Konzern. Eine über 10-jährige Freundschaft beginnt.

2004

Berlin, Berlin ...

August 2004

Welcome to Berlin. Nun stellt sich heraus, dass sich die Geschäfte besser in einem kreativen und weltoffenen Umfeld weiterentwickeln lassen. Die Umsiedlung in die Hauptstadt ist beschlossen, neue Mitarbeiter/innen kommen schnell dazu.

2005

LearnTec

Januar 2005

Expansion kann auch Spaß machen, wenn es auch mit viel Arbeit und ständigen Entscheidungen pro oder contra Investitionen verbunden ist. Wie auch immer - die erste Präsenz auf der Learntec in Karlsruhe mit eigenem Stand ist beschlossene Sache.

2007

Smart new devices

Mai 2007

Mit Verkaufsstart des iPhones trifft Apple genau ins Schwarze. Das Smartphone als neues Endgerät tritt seinen Erfolgsweg an, und verschafft Agenturen neue Arbeit und lange Nächte. Was bisher eine halbwegs stabile und solide Technologie war, wurde auf den Kopf gestellt. Nun hieß es wieder ganz schnell lernen, lernen, lernen, um am Ball zu bleiben.

2008

Neuer Kunde: VDA

August 2008

In diesem Jahr haben wir den VDA QMC als Kunden gewinnen können und bis heute eine intensive Verbindung in nahezu allen Bereichen (LMS, Autorentool, Print, E-Learning, E-Books ...).

2009

Online-Sprachlernprogramm "Harry - gefangen in der Zeit"

August 2009

Bingo - die Deutsche Welle hat sich für uns entschieden. Also heißt es nun, ein Team zusammen zu stellen, das auf absehbare Zeit in deren Dienste tätig sein wird. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten: es soll eines unserer letzten Flash-Projekte sein.

2011

HTML5 is coming

Januar 2011

HTML 5 etabliert sich immer mehr und die neuen Endgeräte wie das iPad bringen auch neue Begehrlichkeiten mit sich; ein neuer Produktbereich entsteht. Nun müssen sich unsere Leute für Apple, Windows und Android-Systeme fit machen, Freizeit wird ein knappes Gut.

2012

Mobile Learning mit Apps

Februar 2012

Die Learntec wacht aus ihrem Dornröschenschlaf auf. Wenn auch E-Learning nicht überall positiv besetzt ist, das Verhalten der User gibt die Marschrichtung an. Mobiles Internet kommt überall - warum also nicht auch beim Lernen?

2013

freiwerk B goes CMS

März 2013

Nach 14 Jahren wird die Entscheidung für ein eigenes Content-Management-System getroffen. Aber mit dem Fokus auf intuitives Design und nicht template-gesteuertes Arbeiten. Das freiwerk B Autorentool "WBT-Studio" wird geboren.

2014

Tools by freiwerk B

Januar 2014

Nun können auch nahezu alle Browser mit HTML5 umgehen, Flash hat weitestgehend ausgedient. Die erste Lizenz des WBT-Studios wird verkauft und eine neue Ära beginnt. Gleichzeitig steigen wir in die E-Book-Technologie ein und entwickeln erste eigene Apps.

2015

Produktfamilie wächst

Februar 2015

Dem WBT-Studio folgt das LMS-Studio und das E-Book-Studio, das Komplettangebot heißt nun Authoring-Suite und es wird sehr gut am Markt angenommen. Warum? Weil es von vorneherein keine (technologischen) Altlasten mitschleppt, sondern mit Beginn der neuen Technologien und auf Basis einer nun 12-jährigen Erfahrung neu aufgesetzt wurde.

2016

Start der eigenen WBT-Reihe

März 2016

Neue Medien, neue Mitarbeiter/innen, neue Kunden … die Sache ist in Fahrt gekommen. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie aus Ideen Produkte werden und dass sich Investitionen lohnen. Unsere Tools entwickeln sich rasant und wir gewinnen neue Kunden, die wir damit begeistern können. Gleichzeit starten wir seit Jahresbeginn unsere eigene WBT-Reihe mit Soft-Skill-Themen.